Skype for Business / Anmeldeinformationen erforderlich

13.08.2018

Viele Anwender werden regelmäßig, womöglich sogar täglich, mit einem Popup in Skype for Business begrüßt, mit der Frage nach den Zugangsdaten.

"Anmeldeinformationen erforderlich. Skype for Business benötigt Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, um eine Verbindung mit dem Unternehmensadressbuch herzustellen."

Das Interessante dabei ist, dass Skype for Business an dieser Stelle im Hintergrund schon längst verbunden ist. Es geht an dieser Stelle "nur" um die Verbindung zum Adressbuch, das seitens Exchange Server bereitgestellt wird. Soweit so gut, aber wieso
benötigt Skype for Business jetzt noch mal die Zugangsdaten? Schließlich wurde bereits eine Verbindung zum Server aufgebaut, und Outlook / Exchange nutzt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die gleichen Zugangsdaten, mit welchen man ohnehin am Windows-Client angemeldet ist...

Ursache:
Skype for Business vermutet an dieser Stelle, dass das Exchange-Postfach an einer anderen Stelle liegt und unterlässt eine automatische Anmeldung. Das liegt im Wesentlichen daran, dass auf dem AD-Account keine SIP-Adresse hinterlegt ist. Oft taucht das Problem in einem Szenario mit Office 365 und einer Synchronisierung mit einem lokalen Active Directory auf, wobei es lokal nie einen Skype for Business oder Lync-Dienst gegeben hat.

Lösung:
Hinterlegt im AD-Attribut "proxyAddresses" die korrekte SIP-Adresse im Format "SIP:max.mustermann@domain.com".
Beim nächsten Start zieht sich Skype for Business die SIP-Adresse und schreibt diesen Wert in die Registry unter HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Lync\WindowsAccountSipUri. Das reicht dann auch schon der Software, um einen automatischen Anmeldeversuch zu unternehmen und damit sollte das Problem gelöst sein.